Blickpunkt Feldmark

Auf dem Gelände des ehemaligen Küppersbusch-Verwaltungsgebäude soll Wohnbebauung entstehen. Foto: Iwannek

Wohnbebauung auf Küppersbusch-Gelände

(GI) Die Küppersbusch Hausgeräte GmbH hat ihren Sitz von der Küppersbuschstraße 16 zur Nummer 2 verlegt. Für das Gebiet zwischen Fürstinnen- und Küppersbuschstraße am ehemaligen Verwaltungsgebäude arbeitet die Stadt Gelsenkirchen nun an der Bauleitplanung und der Änderung des Bebauungsplanes.

Realisiert werden soll in der Feldmark „qualitätsvolles innerstädtisches Wohnen für verschiedene Nutzergruppen bei gleichzeitigem Ausschluss von Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche und sportliche Zwecke“, wie es im Text der Bürgerbeteiligung heißt.

Wegen der Pandemie ist keine Bürgerinformation vor Ort vorgesehen, sondern eine Online-Beteiligung mit Offenlegung der Pläne.

Ansprechpartner:
Benjamim Meyer (Telefon: 0209 / 169 68 78 –Email: referat.stadtplanung@gelsenkirchen.de)