Mit dem Heldenpass ins Ehrenamt

Projektauftakt im Hans-Sachs-Haus: Projektleiter stellen sich vor und beantworten Fragen. Foto: Ehrenamtsagentur

Junge Menschen können über Kurzzeitangebote ins Engagement reinschnuppern

(J.H.) Die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen bietet jungen Menschen die Möglichkeit, durch Kurzzeit-Angebote mit dem Thema Ehrenamt in Berührung zu kommen.

Wer wissen möchte, was ein freiwilliges Engagement in der Kinderbetreuung, der Behindertenhilfe oder in dem Seniorenhaus ausmacht, ist hier richtig: In der Broschüre Heldenpass 2021/2022 sind 44 Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren, dargestellt. Und wer schon ehrenamtlich aktiv ist, kann sich das in der Broschüre bescheinigen lassen.

Zum Auftakt des Schuljahres trafen sich teilnehmende gemeinnützige Organisationen, die die Kurzzeit-Angebote zur Verfügung stellen, und die Kooperationslehrer der Schulen im Hans-Sachs-Haus. Beate Rafalski von der Ehrenamtsagentur und Clara Meyer zu Altenschildesche als Projektbetreuerin standen für die praktischen Fragen in der Umsetzung zur Verfügung.

Die Broschüre wurde bereits in der Ev. Gesamtschule Bismarck in den neunten Klassen vorgestellt und verteilt. Termine in den anderen Partnerschulen, dem Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium, dem Schalker Gymnasium, der Gesamtschule Buer-Mitte und der Mulvany-Realschule werden folgen. Das Projekt ist aber auch offen für weitere
Interessierte.

Projekt ist offen für Interessierte

Das Projekt möchte mit dem Heldenpass das ehrenamtliche Engagement fördern und den jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich selbst in ihrer Lebenswelt Gelsenkirchen besser zu erfahren.

Wer mindestens fünf und bestenfalls zehn Einsätze in seinem Heldenpass dokumentiert hat, bekommt am Ende des Schuljahres ein Zertifikat. Dies kann für Bewerbungen in eine Berufsausbildung oder auch für ein Stipendium im Studium sehr hilfreich sein.


Info

Projektbetreuerin Clara Meyer zu Altenschildesche ist telefonisch unter 0176 387 432 44 zu erreichen.

Informationen rund um das Projekt gibt es bei Beate Rafalski bei der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen, Ahstr. 9, 0209 179 893 12.
Den Heldenpass zum Herunterladen gibt es unter www.ehrenamt.gelsen-
kirchen.de.