Online-Wettbewerb statt Open-Air

Ein Foto aus coronafreien Zeiten – die Veranstalter von „Kray or die“. Foto: Awo Essen

„Kray or die“: Kulturfest ruft zum „Skatebowl Video-Contest“ mit 90-Sekunden-One-Shot-Filmen auf

Das beliebte Jugendkulturfestival „Kray or die“ im Krayer Volksgarten in Essen findet im Juni statt – allerdings nicht wie üblich als Open-Air-Veranstaltung, sondern coronakonform als Video-Contest. An dem Festival ist auch die evangelische Jugend Rotthausen beteiligt.
Relativ früh im Jahr war klar, dass eine Open-Air-Veranstaltung, mit bis zu 1500 Besuchern, unter den gegebenen Bedingungen im offenen Gelände nicht stattfinden kann. Hauptbestandteile von „Kray or die“ sind der Skate-, BMX- und Scootercontest in der Skatebowl und die Live-Auftritte auf der großen Bühne, welche im Krayer Volksgarten ein richtiges Festivalfeeling aufkommen lassen.

Um einer erneuten Absage entgegenzuwirken planen die Veranstalter – das Kinder- und Jugendhaus Hüweg und die Aufsuchende Jugendarbeit der Jugendhilfe, das ev. Kinder- und Jugendhaus Gecko & Mobil, die ev. Jugend Rotthausen, das Bürgerhaus Oststadt des Jugendamts Essen und das Julius-Leber-Haus der Arbeiterwohlfahrt – nun einen Video-Contest.

Wettbewerbe stehen im Vordergrund

Im Vordergrund stehen zunächst die Wettbewerbe im Skateboarden, BMX- und Scooterfahren.Skateboarder, Scooter- und BMX-fahrer im Alter von 13 bis 26 Jahren können am „Kray or die Skatebowl Video-Contest“ teilnehmen. Die Bewerber sollen in einem 90-Sekunden-One-Shot-Video, in der Skatebowl im Krayer Volksgarten, zeigen, was sie drauf haben. Die eingesendeten Videos bewertet eine Fachjury. Dabei haben nicht nur Profis die Chance zu gewinnen, auch den kreativsten Videos ist ein Platz auf dem Treppchen reserviert.
Die Veranstalter sind noch guter Hoffnung, dass das Open-Air-Konzert mit den Bands Versa Vice, Insert Coin, Angry Youth Elite und KMPFSPRT stattfinden kann. Dieses würde aber in der Essener Innenstadt im Rahmen der Trallafitti-Bühne an der Weststadthalle stattfinden. Am 24. Juli sollen bis zu 300 Besucher, auf einem eingezäunten Gelände mit Sicherheits- und Hygienekonzept, Livemusik erleben dürfen. Dort werden auch die Gewinner des Skatebowl Video-Contests sowohl auf der Bühne als auch digital bekannt gegeben.

Eine Anleitung, wie man sich bewirbt und unter welchen Bedingungen man mitmachen darf, gibt es unter www.kray-or-die.de und auf Instagram @krayordie. Einsendeschluss ist der 11.07.2021.