Pflegedienst APD? – Kauf‘ ich!

Monopoly ab sofort in der neuen Gelsenkirchen-Edition

Keine Lust auf Langeweile im Lockdown? Dann ist die Gelsenkirchen-Edition des Brettspiel-Klassikers „Monopoly“ genau das richtige Gegenmittel.

Duell auf Augenhöhe: APD-Geschäftsführer Claudius Hasenau bot Mr. Monopoly auf dem Spielbrett Paroli. Foto: APD

Neuerdings ist auch die APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH auf dem Spielbrett zu finden. „Gelsenkirchen und APD gehören zusammen. Deshalb sind wir dem Aufruf gern gefolgt, bei der neuen Gelsenkirchen-Edition dabei zu sein“, sagen die APD-Prokuristen Janina Bialon, Björn Schulte und Marcel Staudinger. Ihr Vorschlag gefiel auch APD-Chef Claudius Hasenau. Und so kommt es, dass die APD, einer der größten privaten ambulanten Pflegedienste in Deutschland, nun mit einem gelben Feld (normalerweise die Goethestraße) und einer Ereigniskarte („Du bist seit 5 Jahren bei der APD als Pflegekraft beschäftigt. Zum Jubiläum erhälst du 50 Euro.“) beim Gelsenkirchen-Monopoly mitspielt.

Gelbes Straßenfeld und eigene Ereigniskarte

Es dauerte nicht lange, da empfing das Familienunternehmen in der Zentrale am Margarethe-Zingler-Platz einen ganz besonderen Gast: Mr. Monopoly, einer der berühmtesten Zylinderträger der Welt, forderte APD-Chef Claudius Hasenau zum Match heraus. Diese Einladung nahm der zweifache Familienvater nur zu gerne an und traf sich mit dem Monopolisten in der Tagespflege. Der Ausgang der Partie ist allerdings unbekannt. Angesichts von Hasenaus Würfelglück warf Mr. Monopoly sein Geld in die Luft und verschwand.

Kontakt:
APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH, www.apd.de
Telefon: 0800 9230500
(gebührenfrei)